Neu in R2020

Auf dieser Seite werden die Änderungen von UniPlot R2020 gegenüber UniPlot R2018 beschrieben.

Neu in R2020.4 (2020-09-18)

Fehlerkorrekturen

  • ASAM-ODS Browser (CORBA): Wenn bei 64 bit-Instanz-Adressen der High-Wert ungleich 0 war, konnte im Dialogfeld der entsprechende Knoten in der Baum-Struktur nicht geöffnet werden.
  • Diagramm=>x/y/z-Achse=>Parameter: Logarithmisch skalierte Achsen mit Werten größer als ca. 1e23 wurden nicht korrekt beschriftet. Es wurde ein zusätzliches Label oberhalb des Größtwertes ausgegeben. Nun kann die Achse bis zu einem Maximalwert von 1e98 bzw. einem Minimalwert von 1e-98 definiert werden.
  • Power Operator: Power Berechnung. Die Operation 2^3 lieferte nicht exakt 8 sondern den Wert 8,000000000000002. Damit schlugen auch entsprechende Vergleiche auf den Wert 8 fehl. Nun liefert die Funktion bis zu einer Grenze von ca 1e23 als mit ganzzahligen Exponenten eine ganze Zahl zurück.
  • Import von CAN-Dateien, Import von MDF4-Dateien: Bei BLF und MDF Datendateien mit Bus Logging-Daten kann nun für jede DBC-Datei eine Bus-Nummer festgelegt werden.

Neu in R2020.3 (2020-07-31)

Änderungen und Erweiterungen

Fehlerkorrekturen

  • Import von MDF4-Dateien: Einige MDF4 attribute haben gefehlt. Dies ist ein Fehler in R2020.0 bis R2020.2.
  • Der Dateneditor: Wenn die NC-Datei Text-Kanäle enthielt und ein Rekordfilter verwendet wurde und nur die gefilterten Daten angezeigt werden sollten, wurden nur Texte mit dem Index 1 bis n angezeigt und nicht die gefilterten Texte.
  • Wenn eine IPZ-Datei geschlossen wird, ohne die Änderungen zu speichern, muss das Änderungsdatum wieder auf den Wert vor der Änderung zurückgesetzt werden. UniPlot verändert die IPZ-Datei. Wenn sich die Datei auf einem FAT-Dateisystem befindet, wurde das Änderungsdatum um die Zeitverschiebung gegenüber der UTC-Zeit verschoben zurück geschrieben. In Deutschland z. B. +1h. Bei NTFS formatierten Laufwerken trat das Problem nicht auf. Bei NTFS-Systemen wird UTC gespeichert.
  • Import von IFILE-Dateien: Bei Zykluskanälen (realtime results) konnte es zu einer Verschiebung der Zuordnung der Daten zu den entsprechenden Kanälen kommen.
  • ES wurde ein Problem behoben, dass bei ASAM-ODS ids mit einem Wert größer als 2,147,483,648 auftrat.

Neu in R2020.2 (2020-06-26)

Änderungen und Erweiterungen

  • Norm-Namen: Der CSV-Export kann nun optional auch die Schema-Namen exportieren. Dies kann über den Norm-Namen-Einstellungsdialog konfiguriert werden oder mit

    WriteProfileString("NormName", "ExportSchemeName", "1");
    

Fehlerkorrekturen

  • Import von CAN-Dateien: Der DBC-Dialog konnte nicht korrekt benutzt werden.
  • cumsum: cumsum hat fehlende Werte falsch behandelt.
  • Bearbeiten=>Attachments: Anhänge wurden in R2020.0 und R2020.1 nicht angezeigt. Dieser Fehler wurde durch einen Build-Fehler hervorgerufen.
  • Korrigiert ein Problem mit der Undo-Funktionalität, bei dem während einem Undo-Vorgang neue Undo-Schritte erstellt wurden. Dies konnte dazu führen, dass bestimmte Undo-Operationen nicht mehr möglich waren.
  • Korrigiert einen Absturz wenn der Über-UniPlot-Dialog des Viewers geöffnet wird.
  • Korrigiert einen numerischen Berechnungsfehler beim Erstellen eines Differenz-Kennfeldes.

Neu in R2020.1 (2020-04-03)

Änderungen und Erweiterungen

Fehlerkorrekturen

  • ExcelWriteEx: Die Funktion konnte nicht mit zwei Parameter aufgerufen werden.
  • Import von MDF4-Dateien: Der Skalierungstyp 8 wurde nicht unterstützt. Wenn der Skalierungstyp in der MDF4-Datei vorkommt, wird nun das neue Kanalattribut _nc_enum_range hinzugefügt. Es enthält eine Liste mit einem min:max Bereich und einen für den Bereich gültiger Text, getrennt durch ein |-Zeichen.
  • DialogBox: Wenn die Auswahl in einem Report-Control mit Hilfe der Pfeiltasten geändert wurde, fehlte ein Aufruf der OnSelChanged-Callback Funktion.
  • Import von MATLAB-Dateien: Elemente mit einem Datenpunkt werden nun als globales Attribut und zusätzlich als Kanal gespeichert. Vor der Änderung konnten MATLAB-Dateien nicht importiert werden, die pro Element nur einen Wert enthielten.
  • Daten=>Differenz-Datensatz erzeugen (3D): Versehentlich wurden Debug-Ausgaben bei Differenzkennfeldern ausgegeben, wenn die Feldfunktionen aktualisiert wurden. Dazu wurde ein neues Dokument mit der Datenhülle des Differenzkennfeldes geplottet.
  • Daten=>Datenaustausch (Seite): Bei NC2-Dateien werden beim Datenaustausch die Formeln neu berechnet, um zu vermeiden, dass die Formelkanäle nicht aktuell sind, falls sich zwischenzeitlich die Formeln geändert haben sollten.
  • Der Dateneditor: Beim Löschen von Zeilen wurden die falschen Zeilen entfernt, falls ein Filter eingeschalten und die Option Filterergebnis anzeigen ausgewählt war.
  • Der Sequencer: Die Schaltfläche zum Hinzufügen der Aktion „Bilder Exportieren“ war nicht sichtbar.

Neu in R2020.0 (2020-02-14)

Änderungen und Erweiterungen

  • Neue Möglichkeit um Auswertungen zu erstellen: Der Sequencer

    ../../_images/sequencer-overview-small-de.png

    Weitere Informationen: Der Sequencer

  • Es gibt nun keine 32-Bit-Version von UniPlot mehr.

  • Unicode in UniPlot-Datendateien (nc2).

    ../../_images/nc-utf8.png
  • Chinesische Übersetzung der grafischen Oberfläche. UniPlot kann nun zwischen englisch, deutsch, japanisch, russisch und chinesisch umgeschaltet werden. Die Programmdokumentation liegt vollständig in englisch und deutsch vor. Eine Kurzanleitung in allen verwendeten Sprachen ist geplant.

  • Neue und geänderte UniScript-Funktionen, siehe UniScript R2020.

  • Dezimal-Trennzeichen: Das Dezimal-Trennzeichen (Punkt oder Komma) zur Anzeige von Zahlen in einem IPZ-Dokument kann konfiguriert werden unter Extras=>Weitere Optionen in Abschnitt Diagramm-Optionen.

  • Diagramm=>x/y/z-Achse=>Parameter: Wenn eine Achse automatisch skaliert wird, kann nun der Kleinstwert der Achse fest eingestellt werden. Damit kann beispielsweise eine Prozent-Achse definiert werden, die immer bei 0 beginnt.

Fehlerkorrekturen

  • Im Einstellungs-Dialog wird der korrekte Default-Wert („Wöchentlich“) für „Suche nach Updates“ angezeigt.
  • Die Hilfe für eine UniScript function wird angezeigt für eine Funktion, die sich links vom Cursor befindet, wenn man im UniScript-Konsolen-Fenster F1 drückt.
  • (ID4427): Import von Daten: Wenn in Excel-Datein Zellen wissenschaftlich formatiert waren, z. B. 1,1233E-04, wurde in der NC-Datei im entsprechenden Kanal missing ausgegeben.
  • (ID4428): Anzeige von Kanalnamen in Legenden: Anstatt auf das Attribut channel wird auf title zugegriffen, falls verfügbar. title enthält die den Kanalnamen in Originalschreibweise, also beispielsweise auch Sonderzeichen.
  • (ID4429): Daten=>Differenz-Datensatz erzeugen (3D): Isolinienfarbe ging bei Autoskalierung der Isowerte des Differenzdatensatzes verloren.
  • (ID4430): Daten=>Differenz-Datensatz erzeugen (3D): Die Isolinienkonfiguration wurden nicht vollständig übernommen. Beispielsweise wurde die Farben bei einzelnen Linien nicht richtig übernummen.
  • (ID4431): XYZSetProps: Transparente Füllfarben wurden nicht dargestellt. (Noch nicht fertig)
  • (ID4432): Objekt bearbeiten=>Tabelle: Wenn für die Ausgabe auf dem Monitor GDI verwendet wurde, wurden die Texte im Tabellenobjekt nicht transparent ausgegeben, sondern weiß unterlegt. Siehe Extras=>Weitere Optionen.

id-1599857