Was ist neu in UniPlot 5.9.0

Auf dieser Seite werden die Änderungen von UniPlot 5.9 gegenüber UniPlot 5.8.2 beschrieben.

Änderungen und Erweiterungen

  • Verbesserte Verarbeitung sehr großer Datendateien mit vielen Millionen Punkten. Siehe Verarbeitung großer Datendateien.

  • Schnelles Öffnen des Datenbrowsers bei sehr großen Dateien und Einstellung der Punktanzahl bei der Datenvorschau (siehe Der Dateneditor).

  • Verbesserte Funktionen zum Einfügen von Objekten aus der Zwischenablage in eine UniPlot-Seite. Der Anwender kann nun auswählen in welchem Format die Daten in UniPlot eingefügt werden sollen. Siehe Bearbeiten=>Einfügen.

    ../../_images/clipboard-paste-de.png
  • 3D-Klassierung eines XYZ-Datensatzes: Verbessertes Dialogfeld für die Kanalauswahl. Die Anzahl der Nachkommastellen für die Tabellenausgabe kann eingestellt werden.

  • DIADem-Filter (siehe Importieren von DIAdem-Dateien): ASCII-Daten werden nun blockweise gelesen.

  • ASAM-ODS Browser (RPC): Im ASAM-ODS Browser kann nun nach Tests in einem bestimmten Datumsbereich (z. B. Tests der letzten 10 Tage) und/oder nach Tests, die bestimmte Attributwerte enthalten (z. B. iName LIKE 'x12*'), gesucht werden.

    ../../_images/ods-browser-search1.png

Neue UniScript-Funktionen

  Neue Funktionen in UniPlot 5.9
AppGetGlobalOption AppGetGlobalOption liefert den Wert einer Option aus Extras=>Weitere Optionen.
AppSetGlobalOption AppSetGlobalOption setzt den Wert einer Option aus Extras=>Weitere Optionen.
ExcelRead3 ExcelRead3 liest Excel-Dateien (.xls).
NC_MapInterpolation NC_MapInterpolation berechnet durch Interpolation aus Kennfeldern zusätzliche Kanäle in einer netCDF Datei (NC-Datei).
PagePaste PagePaste fügt Daten aus der Zwischenablage in eine UniPlot-Dokument-Seite ein. Es werden nur Daten im OLE-Format und im UniPlot-Format eingefügt.
XYClip XYClip schneidet die Datenpunkte des Datensatzes, die außerhalb des Diagramms liegen, ab.
XYGetFirstPoint XYGetFirstPoint ist die Position der geladenen Punkte innerhalb der Original-Datendatei.
XYReload XYReload lädt Datenpunkte eines Datensatzes. Der Datensatz muss zu einem Diagramm gehören.
XYSetFirstPoint XYSetFirstPoint wird intern verwendet, wenn Datenpunkte eines Datensatzes am Anfang entfernt werden, bzw. wenn nur ein Teil eines Kanal geladen wird.
aop_getvale aop_getvale liefert Werte von Applikations-Elementen. Gegenüber der Funktion aop_getval können weitere Vergleichsoperatoren und Wildcards verwendet werden. Weitere Informationen finden Sie in Chapter 8, Extended Query der ASAM-ODS Dokumentation.
clipboard_enum clipboard_enum liefert ein Array mit ganzen Zahlen, die die in der Zwischenablage vorhandenen Formate angeben.
clipboard_format_name clipboard_format_name liefert den Namen einer Formatnummer. Siehe clipboard_enum.
clipboard_get_data clipboard_get_data liefert die Daten aus der Zwischenablage als Zeichenkette. Die Zeichenkette kann Null-Zeichen enthalten.
clipboard_is clipboard_is prüft ob das angegebene Format in der Zwischenablage vorhanden ist.
excel_get_style_index excel_get_style_index liefert des Index eines Zellen-Stils.
excel_get_style_map excel_get_style_map liefert eine Map mit Stil-Namen.
ftf_close ftf_close gibt Speicher aus dem context wieder frei.
ftf_get_row_num ftf_get_row_num liefert die Matrix mit den Zahlen der mit ftf_get_rows geladenen Zellen.
ftf_get_row_str ftf_get_row_str liefert die Matrix mit den Zeichenketten der mit ftf_get_rows geladenen Zellen.
ftf_get_row_type ftf_get_row_type liefert die Typen der mit ftf_get_rows geladenen Zellen.
ftf_get_rows ftf_get_rows liefert die nächsten nRowsMax Zeilen.
ftf_get_size ftf_get_size liefert die Zeilen- und Spaltenanzahl der Text-Daten-Datei.
ftf_open ftf_open liest Text-Dateien (ASCII-Dateien) die in Zeilen und Spalten angeordnete Text-, Zahlen- oder Leerfelder enthalten. Die Funktion entspricht der Funktion FileToField, ftf_open kann jedoch mehrere hundert Megabytes große Dateien laden.
ftf_rewind ftf_rewind setzt den Pointer an den Anfang der Datei.
registry_load registry_load kopiert UniPlot-Einstellungen aus einer XML-Datei in die Registrierdatenbank.
registry_save registry_save kopiert die UniPlot-Einträge aus der Registrierdatenbank in eine XML-Text-Datei. Siehe registry_save.

Geänderte UniScript-Funktionen

Die Änderungen werden in den History-Tabellen am Ende der Funktionsbeschreibungen angegeben.

  Geänderte Funktionen in UniPlot 5.9
PageInsertFromClipboard PageInsertFromClipboard kopiert den Inhalt der Zwischenablage in die angegebene Seite.
TYSetData TYSetData ersetzt die Koordinaten eines y/t-Datensatzes (1D Datensatz).
XYSetData XYSetData setzt die XY-Koordinaten eines Datensatzes.
auto_GetData auto_GetData gibt die Daten der angegebenen Kanäle als Matrix zurück. Die Funktion liefert die Daten nur für numerische Kanäle.
fwrite fwrite schreibt Daten in eine Datei.
mem_dump mem_dump gibt einen String als Speicherblock im Kommandofenster aus.

Fehlerkorrekturen

Die folgenden Fehler wurden korrigiert:

  • (ID1827): Kennfeld-Datensatz: In manchen Fällen stimmte die Farbfüllung nicht mit dem Verlauf der Isolinien überein. Der Fehler trat auf, wenn Werte der Interpolationsmatrix mit Werten von Isolinien übereinstimmten. Der Fehler trat häufig auf, wenn eine Matrix aus ganzen Zahlen eingelesen wurde.

  • (ID1828): Tabellen konnten nicht mit den Pfeiltasten der Tastatur verschoben werden.

  • (ID1834): Der Daten-Browser (siehe Der Dateneditor) konnte keine Dateien mit mehr als ca. 5 Millionen Punkten anzeigen. Es können nun netCDF-up-Dateien mit bis zu 2 Milliarden Punkten angezeigt werden.

  • (ID1835): Die Kanallänge bei netCDF-up-Dateien war auf ca. 260.000.000 Punkte beschränkt. Nun kann die Länge pro Kanal 2 Milliarden Datenpunkte betragen. (siehe auch Programm-Grenzen).

  • (ID1836): Die Markerausgabe der Kurven konnte bei großen Datensätzen sehr lange dauern. Marker werden nun nur noch ausgegeben wenn die Anzahl der angezeigten Datenpunkte / Marker-Frequenz < 10000 ist.

  • (ID1839): Windows-Vista: Darstellungsfehler bei der Textausgabe im Statusbar und andere Darstellungsfehler entfernt.

  • (ID1842) UniScript: Fehler befand sich nur in UniPlot 5.8.2. In define-Anweisungen mit Zeichenkette durfte kein „/“-Zeichen enthalten sein. Beispiel: #define TEST "c:/test.dat".

  • (ID1843) Kleine Darstellungsfehler in Diagrammen: In manchen Fällen stimmte die Position der Netzlinien und der Achsenticks nicht überein. Die Elemente wurden um einen Pixel verschoben dargestellt. Der Fehler wurde durch Rundungsfehler der Koordinaten auf die Pixelwerte verursacht. In bestimmten Fällen kann der Fehler immer noch auftreten.

  • (ID1851): Die AppHelp-Funktion mit 2 Parametern funktionierte nicht richtig. Es wurde nur die Hilfe-Datei geöffnet ohne zum Thema zu springen, z. B.:

    AppHelp("sin", GetRootDirectory() + "help/up-en.chm")
    
  • (ID1852): Der Befehl Datei=>Schließen und kompakt speichern konnte bei neu erzeugten Dateien zu Datenverlust führen. Beispiel: Neues Dokument erzeugen, Befehl „Schließen und kompakt speichern“ ausführen. Im folgenden Datei-Speichern-Dialog „Abbruch“ drücken. Die Datei wurde geschlossen aber nicht gespeichert.

  • (ID1867): ExcelGetSheetNames: Bei großen Excel-Dateien lieferte die Funktion manchmal keine Tabellennamen (Sheetnamen) zurück. Dann konnten nur Daten aus der ersten Tabelle geladen werden.

  • (ID1873): Addin 3D-Klassierung eines XYZ-Datensatzes: Die Zahlenwerte wurden ohne Nachkommastellen in die Tabelle geschrieben. (Format %8.1g). Nun werden 5 signifikante Stellen geschrieben (%10.5g) bzw. der Benutzer kann die Nachkommastellen auswählen.

  • (ID1890): excel_sheet_put_rows funktionierte nur mit 2 Parametern.

id-1504938