set_ch

set_ch setzt die Daten eines Kanals.

Die Funktion sollte nur innerhalb von Funktionen für den Formelinterpreter verwendet werden. Die Funktion greift über die globale Variable _fi_ncid auf die zum Schreiben geöffnete UniPlot Datendatei zu.

bool = set_ch(ssChannelName, values)
bool = set_ch(ssChannelName, values, ssDepChannels)
bool = set_ch(ssChannelName, values, ssDepChannels, bSIUnits)

Returnwert

bool ist TRUE (1) wenn die Funktion erfolgreich war und FALSE (0) bei Auftreten eines Fehlers.

Parameter

ssChannelName

ssChannelName ist der Name des Kanals der erzeugt werden soll.

values

values ist ein Vektor mit den Werten des Kanals.

ssDepChannels

ssDepChannels.

bSIUnits

bSIUnits muss TRUE (1) sein, wenn values in SI-Einheiten vorliegt und das units-Attribut keine SI-Einheit ist. Es wird dann eine Einheitenrechnung durchgeführt. Falls bSIUnits FALSE (0) ist oder der Parameter nicht angegeben wird, wird keine Einheitenumrechnung durchgeführt.

Beispiel

// Leistung in kW
// M*2*PI*n
// Drehzahl n in 1/min
// Moment m in Nm
def _fi_Power(bInfo)
{
    ssChannels = "n_Motor, Md_Motor";
    if (bInfo) {
        return ["Power"; ..
            "kW"; ..
            "Leistung"; ..
            ssChannels;
            "0"];
    }
    n_Motor = ch("n_Motor");
    Md_Motor = ch("Md_Motor");
    Power = (n_Motor .* Md_Motor) ./ 9549.3;
    set_ch("Power", Power, ssChannels);
}
// Leistung in kW
// M*2*PI*n
// Drehzahl n in 1/s
// Moment m in Nm
def _fi_Power(bInfo)
{
    bSIUnits = 1;
    ssUnit = "kW";
    ssChannels = "n_Motor, Md_Motor";
    if (bInfo) {
        return ["Power"; ..
            ssUnit; ..
            "Leistung"; ..
            ssChannels;
            "1"];
    }
    n_Motor = ch("n_Motor", "", bSIUnits);
    Md_Motor = ch("Md_Motor", "", bSIUnits);
    Power = (n_Motor .* Md_Motor) .* (2*PI);
    set_ch("Power", Power, ssChannels, bSIUnits);
}

History

Version Beschreibung
R2013.11 Einheiten-Umrechnung.
R2012.0 Neu dokumentiert.
5.7 Neu.

id-875561