AppSetGlobalOption

AppSetGlobalOption setzt den Wert einer Option aus Extras=>Weitere Optionen.

bool = AppSetGlobalOption(ssOption, val)

Returnwert

bool ist TRUE (1) wenn die Funktion erfolgreich war und sonst FALSE (0).

Parameter

ssOption

ssOption ist eine der folgenden Optionen:

Name Datentyp Default Beschreibung
„user-home-directory“ string   siehe GetUserDirectory.
„netcdf-directory“ string  

Verzeichnis in dem importierte UniPlot-Datendateien (nc2) gespeichert werden. Das Verzeichnis muss vor Aufruf dieser Funktion existieren.

Wenn kein Verzeichnis angegeben wird, werden die Dateien in den Verzeichnissen gespeichert, aus denen sie importiert wurden.

„delay-loading“ integer 1 Verzögertes Laden von Datendateien bei MDF- und TDM-Dateien.
„update-shortcut-programs“ integer 0 Erzeugt oder aktualisiert den Menüeintrag von UniPlot im Windows-Startmenü.
„update-shortcut-desktop“ integer 0 Erzeugt oder aktualisiert die Programmverknüpfung von UniPlot im Windows-Desktop.
„update-shortcut-quicklaunch“ integer 0 Erzeugt oder aktualisiert die Programmverknüpfung von UniPlot im Quick Launch Toolbar.
„nc-allow-special-chars“ integer 0

1: Die folgenden 10 Sonderzeichen bleiben beim Import von Datendateien in Kanalnamen bleiben erhalten: ., -, +, , #, ~, !, ^, &, %.

0 (Default): Die Sonderzeichen werden durch Unterstriche ersetzt.

„auto-compact“ integer 1 Kompaktes Speichern defrakmentierter Dokumentdateien beim Schließen.
val

val ist der Wert der Option.

History

Version Beschreibung
R2012 (5.40.0) Die Optionen standard-netcdf-files und max-data-import wurden entfernt.
5.14.7 Neue Optionen.
5.9 Neu.

id-397652