@f{xyzstatvalue}

Schreibt eine statistische Kennzahl für den angegebenen 3D-Datensatz in ein Textobjekt oder eine Tabellenzelle.

@f{xyzstatvalue(DatasetName, Type)}
@f{xyzstatvalue(DatasetName, Type, Format)}

Parameter

DatasetName

Ist der Name eines 3D-Datensatzes.

Type

Ist der Name der statistischen Kennzahl:

Wert Bedeutung
xmin Wert der kleinsten x-Koordinate
xmax Wert der größten x-Koordinate
ymin Wert der kleinsten y-Koordinate
ymax Wert der größten y-Koordinate
zmin Wert der kleinsten z-Koordinate
zmax Wert der größten z-Koordinate
xmean arithmetischer Mittelwert der x-Koordinate
ymean arithmetischer Mittelwert der y-Koordinate
zmean arithmetischer Mittelwert der z-Koordinate
zminposx x-Position der kleinsten z-Koordinate
zminposy y-Position der kleinsten z-Koordinate
zmaxposx x-Position der größten z-Koordinate
zmaxposy y-Position der größten z-Koordinate
corr Berechnet den Korrelationskoeffizienten
meandeviation Berechnet die mittlere Abweichung.
variance Berechnet die Kovarianz.
standarddeviation Berechnet die Standardabweichung, normiert auf n-1
standarddeviation2 Berechnet die Standardabweichung 2 sigma, normiert auf n-1
r2 Berechnet das Bestimmtheitsmaß. (Coefficient of determination r^2) Das Bestimmtheitsmaß ist das Quadrat des Korrelationskoeffizienten.
median Berechnet das 0.5 Quantil.
quantile Berechent ein beliebiges Quantil. Beispielsweise ist das 25%-Quantil der Wert, für den gilt, dass 25% aller Werte kleiner sind als dieser Wert. Der Prozentwert wird getrennt durch einen Doppelpunkt angehängt. Beispiel: @f{xystatvalue(Data1, quantile:0.1)} 0.1 für 10 %. Der Wert muss zwischen 0 und 1 liegen.
npoints Gibt die Anzahl der Datenpunkte aus.
Format

Legt das Zahlenformat fest. Defaultformat ist %g. Um z. B. drei Nachkommastellen auszugeben, können für den Format-Parameter %.3lf angegeben werden. Weitere Informationen über den Format-String finden Sie unter printf. Innerhalb des Formatstrings darf bei Feldfunktionen kein Komma verwendet werden.

Kommentar

Um den Namen eines Datensatzes herauszufinden, klicken Sie den Datensatz mit der Maus an. Der Name wird dann in der Statuszeile angezeigt, z. B. Data3. Die Feldfunktion können Sie in ein Textobjekt oder in eine Zelle eines Tabellenobjekts einfügen

Beispiel

Example

z = @f{xyzstatvalue(Data10, zmin)} g/kWh
x = @f{xyzstatvalue(Data10, zminposx)} 1/min
y = @f{xyzstatvalue(Data10, zminposy)} Nm

Output:

z = 216 g/kWh
x = 2432 1/min
y = 138 Nm

History

Version Beschreibung
R2013.6 Neu.

id-1879323