@f{xyinterpol}

Schreibt für eine gegebene x-Koordinate die interpolierten y-Koordinate oder für eine gegebene y-Koordinate die interpolierten x-Koordinate für den angegebenen 1D oder 2D Datensatz in das Textobjekt.

@f{xyinterpol(datasetname, Value)}
@f{xyinterpol(dataset, Value, format)}
@f{xyinterpol(dataset, Value, format, i_intersect)}
@f{xyinterpol(dataset, Value, format, i_intersect, default_return)}

Parameter

dataset

Legt den 1D oder 2D Datensatz fest. Kann einer der folgenden Werte sein:

Wert Beschreibung
Datensatzname Ist der Name eines Datensatzes, z. B. Data1. Das Textobjekt kann sich in eime anderen Diagramm befinden.
Index des Datensatzes Ist der Index des Datensatzes. Der erste Datensatz des Diagramms hat den Index 1. In diesem Fall muss das Textobjekt zum gleichen Diagramm gehören.
Diagrammname:Index des Datensatzes Wenn der Diagrammname angeben wird, kann sich das Textobjekt in einem anderen Layer befinden, z. B. Diagram1:1.
Value

Legt den Wert fest, für den die entsprechende Koordinate interpoliert werden soll. Falls der Wert mit y= beginnt, wird die entsprechende x-Koordinate bestimmt. Falls der Wert mit x= beginnt, wird die entsprechende y-Koordinate bestimmt. Fall die Vorsilbe nicht angegeben wird, wir die y-Koordinate berechnet.

format

Legt das Zahlenformat fest. Defaultformat ist %g. Um z. B. drei Nachkommastellen auszugeben, können für den Format-Parameter %.3lf angeben. Weitere Information über den Format-String finden sie unter printf. Innerhalb des Formatstrings darf bei Feldfunktionen kein Komma verwendet werden.

i_intersect

Falls mehr als ein Schnittpunkt existiert, kann man mit diesem Parameter festlegen, welcher Schnittpunkt angezeigt werden soll. Default Wert ist 1. Negative werte liefern den Schnittpunkt vom Ende der Liste.

default_return

Setzt den default-return Wert. Falls der Datensatz keine Schnittpunkte dem den angegebenen Wert besitzt oder der Datensatz nicht gefunden wird, gibt die Funktion den default Wert zurück. Falls der Parameter nicht angegeben wird, liefert die Funktion den Wert ----.

Beispiel

@f{xyinterpol(Data1, y=54.21)}

Leistung bei 2100 1/min: @f{xyinterpol(Data1, x=2100, %.2lf kW)}

Leistung bei 2100 1/min: @f{xyinterpol(Diagram1:1, 2100, %.2lf kW)}

Ausgabe:

2100

Leistung bei 2100 1/min: 54.21 kW

Leistung bei 2100 1/min: 54.21 kW

History

Version Beschreibung
R2012.13 Fehler bei Auswertung des Parameters i_intersect korrigiert.
5.15.0 Neu.

id-483697